Wendelin Szalai

Ausstellungen


Kunstausstellung mit Werken von Manfred Eckelt

Wendelin Szalai


Neue Kunstausstellung in Gut Gödelitz
Am 5. März 2011 um 18 Uhr eröffnet das „ost-west-forum Gut Gödelitz“ als Vorprogramm seiner monatlichen öffentlichen Veranstaltung eine Ausstellung mit Bildern des Dresdener Malers Manfred Eckelt.

Foto: © Manfred Eckelt
„Die Bibel, eine Wurzel des Humanismus“,
diesen Titel hat der Künstler selbst seiner Präsentation gegeben. Den Hauptteil der Ausstellung bilden großformatige, farbintensive Gemälde, auf denen in moderner gegenständlicher Formenwelt Themen aus dem Alten und dem Neuen Testament symbolisch aufgegriffen und gleichermaßen aktuell wie subjektiv gedeutet werden.
Mit erklärenden Texten zu jedem dieser Bilder weist der Maler auf die entsprechenden Textstellen und auf seine eigene Botschaft hin. Und diese Botschaft ist eindeutig. Manfred Eckelt versteht seine Kunst schon immer als „Lebenshilfe“. Bereits als junger Maler formulierte er „Die Probleme der Zeit drängen sich auf“. Und ein zentrales aktuelles Problem sieht er in der Bewahrung des Humanitären in unserem Leben, in den alltäglichen Beziehungen der Menschen zueinander und in der Gestaltung unserer Gesellschaft insgesamt. Er warnt vor Gefährdungen und ruft zu Mitmenschlichkeit, zu Solidarität, zur Nächstenliebe auf. Als nicht religiös und nicht kirchlich gebundener Mensch (!) sieht er in der Bibel eine Quelle von Humanität. Er ist von der Sprachgewalt dieses Buches beeindruckt. Und er greift mit einer kraftvollen und deutlichen Bildsprache Bibelworte sinnbildlich auf.